Was für ein saftiges Grün erwartete uns in unserem Domizil der Villa Spoiano direkt vor Barberino. 2 Tage Italien und schon stellte sich Urlaubsgefühl ein. Vom Komitee waren Lorenz Knabel, Christiane Viehweger, Georg Kammholz, Andreas Schauer, Alois Gartenleitner und Andrea Rexhausen dabei. Begleitet wurden wir von Karin, Anneliese, Otfried, Gerhard und Kathrin mit Familie.

Auf dem Weingut Spoiano hatten wir wunderschöne Zimmer mit sehr hohen Wänden, ein Hahn, der uns als Wecker diente und ein Naturschwimmbad mit bester Aussicht über den Weinberg auf Barberino.

Aber vor allen Dingen saßen wir an der Wein-Quelle und konnten hier eine Hausführung mit anschließender Weinprobe genießen. Von hier kommt der Wein, den wir auf dem Schlierseer Seefest ausschenken. Absolut biologisch!

Fattoria Spoiana 

 

Wir verbrachten unsere Zeit in den traumhaften Tälern und Hügeln um Barberino herum,

  

in Volterra und immer wieder beim Essen. So auch im „la Cantinetta di Rignana“ in Greve. Dort gab es u.a. bestechendes Rinderfilet und Florentiner Steak

 

Einen schönen Abschlussabend feierten wir 3km nördlich von Poggibonsi mit unseren italieneischen Freunden in der Osteria „La sosta di Pio VII“. Dort bekamen Sie auch als Erinnerung an Schliersee „Tegernseer Helles“.